LEBENSLAUF

Der aus Antakya stammende Tenor besuchte mit fünfzehn Jahren das Kunstgymnasium in Sanliurfa, wo er das Abitur machte.Von 2000 bis 2007 studierte er Gesang am Konservatorium der Universität Hacettepe in Ankara bei Savasi Kola, Pekin Kirgiz und Ihsan Ekber. 2006 gewann er den ersten Preis beim Siemens Opera Wettbewerb in Istanbul.

Im folgenden Jahr wechselte der Sänger an die Hochschule für Musik in Karlsruhe, wo er das Hauptfach Operngesang bei Donald Litaker belegte. Daneben sammelte er erste Bühnenerfahrungen am Opernstudio des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. Von 2009 bis 2016 gehörte er fest zum Ensemble des Luzerner Theater, wo er u.a. als Elvino in Bellinis „La Sonnambula“, als Tamino in Mozarts „Zauberflöte, als Riccardo Percy in Donizettis „Anna Bolena“, als Tito in Mozarts „La clemenza di Tito, Don Ramiro in Rossini’s Cenerentola, Ernesto in Donizettis’s Don Pasquale und als Camille de Rosillon in Lehars „Die lustige Witwe“ Erfolge feierte

Seit 3 Jahren arbeitet er intensiv mit Ivan Konsulov, Gesangspädagoge in Zürich.

Im Sommer 2017 singt er in Schloss Haldenstein (Schweiz) Belmonte in Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ unter der Leitung von Philippe Bach und Regie Anthony Pilavachi.

 

Utku Kuzuluk ist ab der Spielzeit 17/18 Mitglied am Opernhaus Zürich